Projektbeschreibung

Gute Luft in der Grazer Oper –  Energieeffizienz in der Lufttechnik

Im Sommer 2016 wurde im Inneren der Grazer Oper einige Umbauarbeiten durchgeführt, und die Energieeffizienz der Lüftung gesteigert, somit ist das Grazer Opernhaus auch aus technischer Sicht bestens für die neue Saison gerüstet!

Natürlich ist das Wichtigste in einem Opernhaus die hohe Qualität der von den Künstlern dargebotenen Kunst  und das perfekte Ambiente, hierzu gehört auch Luft zum Durchatmen.
Soll doch das Publikum ausreichend mit guter Luft versorgt werden um die Darbietungen bestens genießen zu können. Eine unzureichende Luftversorgung würde bewirken, dass das Publikum trotz einer Höchstleistung der Akteure nur eingeschränkt der Vorführung folgen kann. Aus diesem Grund ist eine optimale Luftversorgung in einer Spielstätte der Hochkultur wie der Grazer Oper von besonderer Bedeutung.

Wie allgemein bekannt ist bei unseren Kulturbetrieben das Budget immer knapp bemessen, werden doch die laufenden Kostensteigerungen nur beschränkt abgegolten. Aus diesem Grund sind die laufenden Kosten im Grazer Opernhaus immer ein Thema, die Theaterholding hat sich daher entschlossen energiesparende Maßnahmen bei den Lüftungsanlagen durchzuführen.

Zur Steigerung der Energieeffizienz der Luft und Klimatechnischen Anlagen wurden einerseits eine Wärmerückgewinnung eingebaut und ältere Ventilatoren durch moderne hocheffiziente Lüfter ersetzt.

Diese Maßnahmen helfen der Grazer Oper nicht nur Kosten zu sparen, es wird auch der CO2 Ausstoß dadurch reduziert. Somit kann das Publikum noch entspannter den Darbietungen beiwohnen.
Von J. Schneeberger Luft Klimatechnik wurden diese Arbeiten erfolgreich umgesetzt. Die besondere Herausforderung war hier die bestehende alte Substanz des Grazer Opernhauses. Mussten doch die alten Anlagenteile über enge Wege in die unterirdischen Lüftungszentralen bzw. aus dem Kuppeldach ausgebracht bzw. die neuen Ventilatoren und die Wärmerückgewinnung eingebracht werden. Weiteres war bei den Arbeiten besonders auf den Brandschutz und auf die begrenzte Tragfähigkeit der alten Kuppel Rücksicht zu nehmen.

Wir wünschen allen Grazer Spielstätten und besonders der Grazer Oper einen erfolgreichen Start in die neue Spielsaison!

Baujahr: 2016
Leistung: Ausführung der Lüftungsinstallationen
Gewerke: Luft und Klimatechnik

 

 

Zurück zur Übersicht